Abstiegskampf bis zur letzten Sekunde

Freitag, 03 Juni 2016

Am Sonntag steigt ab 15:00 Uhr der letzte Spieltag in der A-Klasse 1 und für unseren ASV Happing wird es voraussichtlich bis zur letzten Sekunde um alles gehen.

Denn nach dem enttäuschenden 3:5 in Großholzhausen befindet man sich nach wie vor in akuten Abstiegssorgen und steht einen Punkt vor den Relegationsplätzen bzw. zwei Punkte vor den direkten Abstiegsplätzen. Klare Sache, mit einem Sieg hätte sich der ASV direkt gerettet, nur kommtmit dem WSV Samerberg der neue Meister der A-Klasse 1 an die Eichfeldstraße und möchte sich sicher keine Wettbewerbsverzerrung nachsagen lassen. In den Parallelspielen trifft der ASV Flintsbach (derzeit Relegationsrang) auf Au II (braucht noch ein Punkt für die sichere Aufstiegsrelegation), der SV Bad Feilnbach (zweiter Relegationsrang) reist nach Brannenburg und beim Spiel FT Rosenheim gegen Rohrdorf (beide auf den direkten Abstiegsplätzen) kann beiden Mannschaften nur ein glatter Sieg noch helfen.


Der ASV Happing geht fast ohne Selbstvertrauen in die Begegnung, denn man ist nun mehr seit acht Spielen ohne Sieg und hat den letzten Erfolg in Brannenburg landen können. In diesen acht Spielen konnte man lediglich drei Punkte durch Unentschieden einfahren. Schuld an der Situation ist zum einen sicher die Personalsituation, denn zu den Dauerverletzten Eberle und Lax hat sich auch Goalgetter Denis Micic dazugesellt, der diese Runde nicht mehr gegen den Ball treten kann. In Großholzhausen musste man zudem auf Andreas Hugo Both, Alex Both und Michael Bock verzichten, die gegen den Meister aber wieder in die Mannschaft rücken werden. Zum Anderen hat den ASV Happing das in der Hinrunde noch reich gesäte Glück verlassen, was am Sonntag ab 15 Uhr zurück an die Eichfeldstraße kommen muss, damit der Klassenerhalt auf den letzten Drücker eingefahren werden kann.