Geschichte ASV Happing Stockschützen

Mittwoch, 01 Januar 2014

Geschichte der Abteilung

Wer bei dem Stichwort "Stockschießen" an verschneite Seen denkt, auf denen ältere Damen und alte Männer rätselhafte Wettkämpfe um die "Daube" austragen, ist nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand. Längst hat sich der Altherren-Wintersport zu einer für Jung und Alt, Damen und Herren attraktiven Ganzjahressportart entwickelt.

Dies kann vor allen Dingen auch auf dem Gelände des ASV Happing in der Eichfeldstrasse 20, 83026 Rosenheim beobachtet werden. Die Stockschützenabteilung des ASV Happing wurde am 01.08.1980 im Sportheim des ASV von einer Gruppe Vereinsmitglieder und Interessierter gegründet.


Bereits bei der Gründerversammlung wurde als Credo der damals jüngsten Abteilung des ASV Happing durch ihre 19 Gründungsmitglieder bestimmt. So wird nicht so sehr der sportliche Wettkampf in den Vordergrund gestellt, sondern viel mehr die Kameradschaft und Geselligkeit.

Am 12.11.1980 wurde mit der Planung der Asphaltbahn durch Architekt und Gründungsmitglied Hans Schramm begonnen. Der Baubeginn der Bahnen, der durch die Vorstandschaft unter der damaligen Leitung des 1. Vorsitzenden Herbert Tomczyk ermöglicht wurde, war dann am 18.04.1981. In einer Bauzeit von nur knapp drei Monaten, die durch die hohe Eigenleistungen der Vereinsmitglieder ermöglicht wurde, war es dann soweit. Die Bahnen wurden ihrer Bestimmung übergeben und nach dem Initiator der Abteilung Stockschießen, Herbert Hirmer, benannt.

Die Abteilung, die  seit 27 Jahren besteht,  hat derzeit insgesamt 132 Mitglieder der unterschiedlichsten Altersgruppen. Von Jung bis Alt geht hier jeder seinem Hobby, dem Stockschießen nach. Die Stockschützen des ASV Happing treffen sich ab April bis Oktober jeden Dienstag und Donnerstag ab 19:00 Uhr (bei guter Witterung) an den Stockbahnen neben dem Fußballplatz.

In jeder Saison (ausschließlich Sommerspielbetrieb) werden von der Abteilung mehrere Turniere ausgerichtet und von den Stockschützen Turniere befreundeter Vereine besucht.

Außerdem wird jährlich die Vereinsmeisterin und der Vereinsmeister in Form eines Zielschiessens, hierbei muss jeder in vier Durchgängen sein Können unter Beweis stellen, ermittelt. Auch die Meister im Mannschafts- schiessen werden gekürt, im Anschluss werden bei einer fröhlichen Feier auf dem Gelände des ASV Happing sämtliche Meister geehrt. Auch hier steht die Kameradschaft und die Geselligkeit im Vordergrund, trotz teilweiser sehr knapper Ergebnisse in den Meisterschaftsspielen.

Ein Vereinsausflug und der Besuch des Rosenheimer Herbstfestes darf natürlich bei den geselligen Attraktionen der Abteilung Stockschießen nicht fehlen.

Wenn dies alles Ihr Interesse geweckt hat, freut sich die gesamte Abteilung unter der Leitung von Ernst Höfer und Hans Pohl über Ihren Besuch bei einem ihrer "Trainingstage", sei es nur zum Zuschauen oder um gerne auch selbst mit dem Stock in der Hand auf die Jagd nach der "Daube", dem Zielklötzchen beim Stockschießen, zu gehen. Damit die Jagd erfolgreich verläuft, wird das Material von der Abteilung gestellt. Selbstverständlich steht Ihnen Ernst Höfer unter der Telefonnummer 08031 / 65428, gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Spielregeln